Zahnarztpraxis Dres. Graf & Partner

Kompetenz- und Therapie-Zentrum • Allgemeine Zahnmedizin
Umwelt-Zahnmedizin • Ganzheitlich-systemische Zahnheilkunde
Die Zahnarztpraxis in Straubing-Ittling

Parodontitis

Parodontose, eine Bakterielle Erkrankung.

Folgen der Parodontitis

Die Parodontitis marginalis, im Volksmund „Parodontose“ genannt, ist eine multifaktorielle Erkrankung des Zahnhalteapparates, die obligatorisch mit einer lokalen bakteriellen Infektion der Zahnfleischtaschen vergesellschaftet ist und die im fortgeschrittenen Stadium zu Zahnfleischschwund, Zahnlockerungen und schließlich zum Zahnverlust führt.

Soweit wollen wir es in unserer Praxis aber nicht kommen lassen! Bei vertieften, entzündeten Zahnfleischtaschen führen wir obligat einen Bakterientest durch, der uns Hinweise darauf gibt, ob die gefährlichen parodontalen Erreger vorliegen und somit, wie umfassend eine Therapie geplant werden muss.

Wie läuft eine Parodontitisbehandlung ab?

Eine Parodontitisbehandlung ist im Grunde genommen eine professionelle Zahnreinigung unter dem Zahnfleisch. Nachdem das Zahnfleisch sanft betäubt wird, werden mit einem Ultraschallgerät und speziellen Instrumenten die harten und weichen Beläge, sowie der Bakterienfilm unter dem Zahnfleisch entfernt. Je nach Keimtestergebnis kann eine begleitende Antibiotikatherapie angezeigt sein.
Nach einer erfolgten Zahnfleischsanierung ist zur stabilen Erhaltung des Ist-Zustandes eine professionelle Zahnreinigung in regelmäßigen Abständen von 3 – 4 Monaten dringend erforderlich.

Therapie-Ansatz

Wiederherstellung und Stabilisierung der bakteriellen Gleichgewichts
Beseitigung von Reizfaktoren und Reduktion der Bakterien und deren Stoffwechselprodukte durch Plaque-Kontrolle, Scalling und Wurzelglättung etc. sowie durch Medikamente (Chlorhexidin-Digluconat, Tetracyclin-Fäden, systemische Antibiose etc.).

  • Eliminierung der krankmachenden Erreger
  • Optimierung des lokalen Milieus durch Behandlung der Zahnfleischtaschen
  • Regelmäßige professionelle Zahnreinigungen alle 4 Monate

Sinnvolle Begleittherapie

  • Änderung allgemeiner Milieu-Belastungen durch Optimierung der Ernährung und Nahrungsergänzung
  • Optimierung der Stoffwechsels durch persönliches Stressmanagement und Sport
  • Optimierung des Immunsystems durch Minimierung von Belastungen aus der In- und Umwelt

Mehr dazu:
Parodontologie (Co´med 1/16)

Navigation